Logo MusicalSpot

Navina Heyne

heyne navina 01

04.11.2018 - by MusicalSpot.de und Navina Heyne

5 Fakten

Geburtsdatum/-ort:

10. Dezember in Berlin

Stimmlage/-fach:

Sopran

Ausbildung Bühne:

Bayerische Theaterakademie August Everding, München
Abschluss: Diplom-Musicaldarstellerin

allererste Bühnenerfahrung:

Mit fünf Jahren hatte ich meine erste Ballettaufführung in der Philharmonie Berlin. Ich war damals ein Sternchen, ein Täubchen und ein Schäfchen. Nur um am Jahresende an diesen tollen Ballettaufführungen teilnehmen zu können, habe ich das Training jahrelang in Kauf genommen. Bei meiner ersten richtig großen Bühnenerfahrung war ich dann 15 Jahre alt. Ich durfte die Titelrolle der in Theresienstadt entstandenen Kinderoper „Brundibár“ singen. Die Premiere fand damals in dem mit 1.600 Zuschauern ausverkauften Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin statt.

erstes Profi-Engagement:

Musical: „Marilyn - Das Musical“, Uraufführung, Staatstheater am Gärtnerplatz, München, 2006
Rolle: Ensemble

QuickSpot

5 Fragen an Navina Heyne

Wie entstand der Wunsch, einen Bühnenberuf zu ergreifen?

Dadurch, dass ich von klein auf getanzt, gesungen, gespielt und musiziert habe, war die Frage eigentlich nur noch, welcher Bühnenberuf es wird. Ausschlaggebend war die „Grease“-Produktion im Theater des Westens, im Jahr 1998. Da wusste ich, dass es Musical werden soll.

Was ist für Sie das Wichtigste an Ihrem Beruf?

Ich liebe es, vor Herausforderungen gestellt zu werden, sodass ich mich freue, wenn eine Rolle mir Neues abverlangt. Ich will kreativ sein und brauche die Abwechslung. Außerdem möchte ich die Menschen berühren, mit ganz viel Ehrlichkeit auf der Bühne.

Was war Ihr bisher eindrücklichster Bühnenmoment?

Das war 2012, als ich ins Halbfinale und somit unter die letzten 24 Teilnehmer des internationalen Gesangswettbewerbs der Kurt Weill Foundation nach New York City geladen wurde. Ich musste rechtzeitig für eine „Side Show“-Vorstellung zurück sein, deshalb konnte ich leider nur für drei Tage dort hin fliegen. Schon allein die Probe mit dem Pianisten in einem Rehearsal House war wahnsinnig spannend. Und dann kurz vor dem Wettbewerb Jurymitglied und Tony Award-Gewinnerin Victoria Clark auf der Damentoilette zu treffen, dort mit ihr zu quatschen und von ihr im Nachhinein noch Gesangstipps zu bekommen, war einfach der Wahnsinn. Eine sehr tolle Erfahrung!

Was wünschen Sie sich von Ihrem Publikum?

Ein bisschen mehr Mut vielleicht. Manchmal denkt man, etwas kommt gar nicht gut an und am Ende gibt es Standing Ovations. Das Publikum dürfte für meinen Geschmack gerne öfter ausgelassener sein. Die Vorstellungen, bei denen das der Fall ist, liebe ich besonders.

Welche beruflichen Aktivitäten gibt es außerhalb der Musicalbühne?

Ab und zu singe ich bei klassischen Konzerten und in Kirchen. In klassischem Gesang bilde ich mich auch immer weiter. Außerdem unterrichte ich auch, hauptsächlich Gesang.

Inhalte zu Navina Heyne auf MusicalSpot.de

pfeil rt Rezension „Rock of Ages“, Juni 2018, mit Navina Heyne als Sherrie

offizielle Internetpräsenz der Künstlerin

Facebook: Navina Heyne Official

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok