Logo MusicalSpot

Janina Niehusniehus janina 01

5 Fakten

Geburtsdatum/-ort:
26. Februar in Herford

Stimmlage/-fach:
Mezzosopran - Belt

Ausbildung:
Bühne:
staatlich anerkannte Musicaldarstellerin, Institut für Musik Osnabrück, Abschluss Bachelor of Arts
sonstige Berufsausbildung: Vokalpädagogin (Aufbaustudium)

allererste Bühnenerfahrung:
Zum allerersten Mal habe ich mit neun Jahren zur Kindergartenverabschiedung meines kleinen Bruders auf der Bühne gestanden. Stilecht im blauen Satinnachthemd meiner ehemaligen Erzieherin aus Kindergartenzeiten und Baskenmütze, gab ich "Big Big World" von Emilia zum Besten.

erstes Profi-Engagement:
Musical: "In Arbeit", Emma Theater Osnabrück, Deutsche Erstaufführung, 2013
Rolle: Grace Clements

QuickSpot

 

 

 

5 Fragen an Janina Niehus

Wie entstand der Wunsch, einen Bühnenberuf zu ergreifen?
Der Wunsch auf der Bühne zu stehen entstand bei mir erst im Alter von 14 Jahren. Vorher habe ich zwar spaßeshalber in Chören gesungen und auch das ein oder andere Solo bekommen, aber es war einfach ein Hobby. Mit 14 Jahren habe ich mein erstes Musical gesehen: "Jekyll & Hyde" in Köln. Da war es dann um mich geschehen. Ohne zu wissen was ich können, tun oder wissen muss, wollte ich da oben stehen und von diesem Traum bin ich ab diesem Zeitpunkt nicht wieder abgewichen. Aus dem Chorgesang wurde Gesangsunterricht mit regionalen Auftritten, aus Handball wurde Ballett und nach der Schule ging es nicht nach Hause, sondern in den Jugendclub des Theater Bielefeld.

Was ist für Sie das Wichtigste an Ihrem Beruf?
Ich freue mich meinen Teil beizutragen, Kunst und Kultur als - wie ich finde - wichtigen Teil der Geschichte weiterzutragen. Ich kann meiner Kreativität freien Lauf lassen und das in so vielen verschiedenen Zweigen. Der Gesang gibt mir zudem sehr viel. Es ist einfach eine Passion.

Was war Ihr bisher eindrücklichster Bühnenmoment?
Da muss ich definitiv aus dem Sommer 2017 schöpfen. Zum einen durfte ich in "Shrek" als Cover Tinkerbell auf der Bühne stehen. Das war natürlich an sich schon eine große Freude, aber Tinkerbell ist für mich die Aufrechterhaltung des Kindes in mir :-) Habe ich mal einen schlechten Tag, schaue ich einen der Tinkerbellfilme, höre ein Hörspiel oder trage einfach nur meine Tinkerbell-Chucks ;-) Und zum Zweiten: Wer schon mal in Tecklenburg war, weiß um das manchmal verrückte Wetter. Ich glaube ja, dass sich das Wetter mitinszeniert. So kam es, dass wir als Schatten in den 2. Akt gingen, es begann bei "Rebecca" zu regnen und zu stürmen, hörte passenderweise erst nach "Strandgut" wieder auf und hinterließ eine unglaubliche, gänsehauterzeugende Stimmung in der Burg, die uns alle mitriss, ob auf oder vor der Bühne.

Was wünschen Sie sich von Ihrem Publikum?
Aufmerksamkeit und Offenheit. Warum nicht auch neuen Inszenierungen, Interpretationen und Darstellern eine Chance geben? Ich finde es schön, wenn sich Dinge entwickeln und auch dem Material eine Chance gegeben wird, das im ersten Moment nicht in das Klischee des Musicalrepertoires zu passen scheint. Ich möchte die Menschen abholen, ihnen helfen, den Alltag für einen Moment loszulassen und dann gemeinsam mit dem Publikum auf großartige Reisen gehen.

Welche beruflichen Aktivitäten gibt es außerhalb der Musicalbühne?
Mit meinem Bachelor of Arts in Vokalpädagogik unterrichte ich Gesang und habe Musicalworkshops gegeben. Neben der Arbeit als Darstellerin auf der Bühne reizt mich die Regiearbeit sehr, weshalb ich auch als Regieassistentin tätig bin.

Inhalte zu Janina Niehus auf MusicalSpot.de

pfeil rt Rezension "Rebecca", Tecklenburg, mit Janina Niehus im Ensemble, August 2017 

offizielle Internetpräsenzen der Künstlerin

Webseite: www.janinaniehus.de
Facebook: Janina Niehus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok