Logo MusicalSpot

Johanna Zettzett johanna 01

5 Fakten

Geburtsdatum/-ort:
11. November in Leipzig

Stimmlage/-fach:
Mezzosopran

Ausbildung:
Bühne: Diplom-Popularmusikerin, Hochschule für Musik und Theater, Felix Mendelssohn Bartholdy, Leipzig
sonstige Berufsausbildung: Diplom-Gesangspädagogin, an der selben Hochschule

allererste Bühnenerfahrung:
Ich bin mit 11 Jahren einer Musical AG in Halle an der Saale beigetreten. Dort haben wir bereits gesteppt, getanzt, gesungen und gespielt, bis von unseren dortigen Dozenten die ersten Musicals geschrieben wurden, mit denen ich meine ersten Bühnenerfahrungen im Musical-Bereich sammelte. Ab 14 Jahren habe ich innerhalb des klassischen Gesangsunterrichts auch kleinere Konzerte und Wettbewerbe im Bereich Oper absolviert.

erstes Profi-Engagement:
Musical: "Gefährliche LIebschaften", UA, Staatstheater am Gärtnerplatz, München, 2015
Rolle: Ensemble und Cover Cécile de Volanges

QuickSpot

 

 

 

5 Fragen an Johanna Zett

Wie entstand der Wunsch, einen Bühnenberuf zu ergreifen?
Ich gehöre absolut zur Disney-Generation und habe als Kind kaum etwas anderes gehört oder angeschaut. So sang und sprach ich auch alles mit. Eigentlich wollte ich immer einer Disneyprinzessin meine Stimme verleihen. Vielleicht kommt das noch ;) Ich habe also immer gesungen und Geschichten erzählt, hatte aber bis zum Abitur andere Berufswünsche. Den Beruf ernsthaft zu ergreifen, hätte ich mich fast nicht getraut. Ich habe mich an anderen Universitäten für andere Studiengänge beworben, aber auch die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule in Leipzig gemacht, um mir nicht vorwerfen zu müssen, dass ich es nie versucht habe. Und das hat dann "aus Versehen" geklappt und ich landete im geliebten Leipzig.

Was ist für Sie das Wichtigste an Ihrem Beruf?
Mein Beruf ist meine wichtigste Ausdrucksform. Wir haben das Privileg, auf der Bühne alles sein zu dürfen, was gesellschaftlich anerkannt und/oder verachtet wird. Wir haben so viele Freiheiten und können unsere eigene Person trotzdem mit einbringen. Und wenn es mir dann noch gelingt, das Publikum mit meiner Interpretation zu erreichen und sogar zu berühren, ist das der größte Lohn.

Was war Ihr bisher eindrücklichster Bühnenmoment?
An Bord der Mein Schiff 3 (mein zweiter Vertrag mit TUI Cruises) sang ich die weibliche Hauptrolle unserer Beatles-Show, Molly. Die Show war so konzipiert, dass die Geschichte eines Pärchens vom Kennenlernen über Hochzeit, Alltagskrisen und das erste Kind bis zur Heirat der gemeinsamen Tochter mit den berühmten Beatles-Songs unterlegt wurde. Ich liebte die Musik so sehr und steigerte mich so in die Rolle, dass wir das Kreuzfahrt-Publikum jedes Mal total begeistern konnten. In der Zugabe "Hey Jude" gab es immer alte Beatles-Fans, die aufstanden, mit den Armen winkten und laut mitsangen. Das hat mich fast jedes Mal zu Tränen gerührt. Im Prinzip haben wir die Gäste so sehr gerührt, dass sie uns "zurück gerührt" haben. Das war jedes Mal sehr emotional und einfach fantastisch!

Was wünschen Sie sich von Ihrem Publikum?
Ich freue mich über Zuschauer, die unvoreingenommen und offen in eine Vorstellung gehen und dann umso überraschter das Theater wieder verlassen. Und wenn es gefallen hat, wünsche ich mir natürlich, dass sie es weiter sagen und wir umso mehr Besucher bekommen ;)

Welche beruflichen Aktivitäten gibt es außerhalb der Musicalbühne?
Ich unterrichte Gesang und bin hin und wieder bei TUI Cruises in Berlin, um neue Sänger für die Shows an Bord einzustudieren und zu coachen.

Inhalte zu Johanna Zett auf MusicalSpot.de

pfeil rt Rezension "Der Medicus", Fulda, mit Johanna Zett als Mary Cullen, Juni 2017

offizielle Internetpräsenzen der Künstlerin

Webseite: www.johanna-zett.com
Facebook: Johanna Zett